Unser Bio-Käsehof

Sagen wir es kurz und bündig: Wir liegen in der Pole Position! Hoch auf dem Berg und natürlich auf der Sonnenseite. Genauer gesagt, auf 840 Metern Seehöhe über dem Kärntner Gailtal im kleinen Dorf Stollwitz. Wir, das ist ein großes Ganzes: unser Bergbauernhof, unsere Familie, unsere Tiere. Eine Kooperation zwischen Mensch und Tier voller Respekt und Wertschätzung und damit eine runde Sache. So rund wie die Käselaibe, die wir machen.

KontaktKäsesorten

Unser Bio-Käsehof

Sagen wir es kurz und bündig: Wir liegen in der Pole Position! Hoch auf dem Berg und natürlich auf der Sonnenseite. Genauer gesagt, auf 840 Metern Seehöhe über dem Kärntner Gailtal im kleinen Dorf Stollwitz. Wir, das ist ein großes Ganzes: unser Bergbauernhof, unsere Familie, unsere Tiere. Eine Kooperation zwischen Mensch und Tier voller Respekt und Wertschätzung und damit eine runde Sache. So rund wie die Käselaibe, die wir machen.

Wir sind Käsemacher.

Mit Laib & Seele

Und das, seit der Großvater vor vielen Jahren das Käsen auf einer Alm in Vorarlberg erlernt hat. Organisch biologisch arbeiten wir ganz hochoffiziell seit 1981. Seit rund 30 Jahren spezialisieren wir uns auf drei Käsesorten: Bergkäse, Hofkäse und Camemberg. Ganz schön viel Käsegeschichte für eine Familie. Darauf sind wir stolz.

Weil wir gerade von Familie sprechen – auf unserem Bio-Käsehof arbeiten drei Generationen Hand in Hand. An den Schalthebeln sitzt jetzt Lukas als Jungbauer, viel Unterstützung kommt von den Eltern Barbara und Hubert, Rat und Zuspruch kommen von den Großeltern Theresia und Jakob. Tatkräftige Unterstützung gibt’s ebenfalls immer wieder von Praktikanten oder Wwoof-Freiwilligen.

Das sind einmal die Zweibeiner. Weiters zählen zu unserem Bio-Käsehof 19 Hektar Wiesen und Weiden sowie 19 Hektar Wald. Unsere tierisch motivierten Mitarbeiter: elf Milchkühe und Jungvieh, zwei Schweine und zehn Hühner für den Eigengebrauch, dazu ein Hofhund und einige Katzen.

Wir sind Käsemacher.

Mit Laib & Seele

Und das, seit der Großvater vor vielen Jahren das Käsen auf einer Alm in Vorarlberg erlernt hat. Organisch biologisch arbeiten wir ganz hochoffiziell seit 1981. Seit rund 30 Jahren spezialisieren wir uns auf drei Käsesorten: Bergkäse, Hofkäse und Camemberg. Ganz schön viel Käsegeschichte für eine Familie. Darauf sind wir stolz.

Weil wir gerade von Familie sprechen – auf unserem Bio-Käsehof arbeiten drei Generationen Hand in Hand. An den Schalthebeln sitzt jetzt Lukas als Jungbauer, viel Unterstützung kommt von den Eltern Barbara und Hubert, Rat und Zuspruch kommen von den Großeltern Theresia und Jakob. Tatkräftige Unterstützung gibt’s ebenfalls immer wieder von Praktikanten oder Wwoof-Freiwilligen.

Das sind einmal die Zweibeiner. Weiters zählen zu unserem Bio-Käsehof 19 Hektar Wiesen und Weiden sowie 19 Hektar Wald. Unsere tierisch motivierten Mitarbeiter: elf Milchkühe und Jungvieh, zwei Schweine und zehn Hühner für den Eigengebrauch, dazu ein Hofhund und einige Katzen.

Unser Bauernhof

Gut für uns, gut für die Umwelt, gut für alle.

Dass „Bio“ für uns mehr als nur ein Begriff ist, zeigt ein kleiner Rundgang durch unseren Hof. Eine Photovoltaik-Solar- und Hackschnitzelanlage macht uns energieautark; eine Naturkläranlage verwandelt unser Abwasser in Blumenerde und Trinkwasser; Wald und Wiesen werden naturnah und extensiv bewirtschaftet.

Unsere elf wertvollen Mitarbeiter lassen wir ganz bewusst im Regen stehen. Aber auch in der Sonne. Denn unsere Kühe dürfen von Frühling bis Spätherbst draußen auf der Weide bleiben. „Milch aus Gras“ lautet unsere Devise. Warum? Weil Rohmilchkäse seinen einzigartigen Geschmack aus der Milch von Weidetieren hat. Unsere Kühe kennen keine Silage, und auch im Winter freuen sie sich über viel Bewegungsfreiheit im Laufstall und duftendes Heu. Das wird bei uns übrigens durch Sonnenenergie behutsam getrocknet. Ohne Futterzusatz, ohne chemische Pflanzenbehandlung, gentechnikfrei. Nur im Dezember und Jänner haben wir Pause. Da bereiten sich unsere Kühe auf die Geburt ihrer Kälber vor und wir selbst haben ein wenig mehr Freizeit.

Unser Bauernhof

Gut für uns, gut für die Umwelt, gut für alle.

Dass „Bio“ für uns mehr als nur ein Begriff ist, zeigt ein kleiner Rundgang durch unseren Hof. Eine Photovoltaik-Solar- und Hackschnitzelanlage macht uns energieautark; eine Naturkläranlage verwandelt unser Abwasser in Blumenerde und Trinkwasser; Wald und Wiesen werden naturnah und extensiv bewirtschaftet.

Unsere elf wertvollen Mitarbeiter lassen wir ganz bewusst im Regen stehen. Aber auch in der Sonne. Denn unsere Kühe dürfen von Frühling bis Spätherbst draußen auf der Weide bleiben. „Milch aus Gras“ lautet unsere Devise. Warum? Weil Rohmilchkäse seinen einzigartigen Geschmack aus der Milch von Weidetieren hat. Unsere Kühe kennen keine Silage, und auch im Winter freuen sie sich über viel Bewegungsfreiheit im Laufstall und duftendes Heu. Das wird bei uns übrigens durch Sonnenenergie behutsam getrocknet. Ohne Futterzusatz, ohne chemische Pflanzenbehandlung, gentechnikfrei. Nur im Dezember und Jänner haben wir Pause. Da bereiten sich unsere Kühe auf die Geburt ihrer Kälber vor und wir selbst haben ein wenig mehr Freizeit.

Lukas Zankl
Stollwitz 3
A-9635 Dellach